Lungentumorzentrum Universität Göttingen (LTZ)

Standorte Universitätsmedizin Göttingen - Lungenfachklinik Immenhausen - Ev. Krankenhaus Weende

Eine optimale Therapie von Lungenkrebspatienten lässt sich am Besten in Zentren leisten. Das Lungentumorzentrum (LTZ) garantiert eine qualitativ hochwertige Versorgung auf dem neuesten Stand der Forschung für ein Einzugsgebiet welches neben Südniedersachsen und Nordhessen auch Teile NRWs und Thüringens mit umfasst.

Im LTZ arbeiten ausgewiesene und erfahrene Experten eng zusammen. Es erfolgt eine fachübergreifende Beratung Ihres Falles in einer Tumorkonferenz. Über den Verbund kann eine heimatnahe Versorgung aber im Bedarfsfall auch eine problemlose Verlegung sichergestellt werden.

Fakten zum LTZ

Das LTZ Universität Göttingen wurde 2009 gegründet und ist Teil des G-CCC. Oberstes Gremium ist die Mitgliederversammlung, welche die Leitung wählt und den Zentrumskoordinator benennt. In gemeinsamen interdisziplinären Arbeitsgruppen werden Leitlinien festgelegt und Maßnahmen geplant, welche die Versorgung unserer Patientinnen und Patienten verbessern helfen. Regelmäßig finden Veranstaltungen für die Öffentlichkeit und das Fachpublikum statt. Dabei orientieren wir uns in unserer Arbeit an den anerkannten Vorgaben der Deutschen Krebsgesellschaft.

Das LungenTumorZentrum Universität Göttingen ist eines der größten Organkrebszentren Deutschlands und hat neben der Universitätsmedizin Göttingen noch folgende Standorte:

Lungenfachklinik Immenhausen, Evangelisches Krankenhaus Weende mit den Fachabteilungen: Pneumologie, Beatmungsmedizin/Schlaflabor und Abteilung für Allgemein-, Viszeral-, Thorax- und Minimalinvasive Chirurgie.

Die Standorte UMG und Lungenfachklinik Immenhausen sind seit 2014 durch die Deutsche Krebsgesellschaft, das Zentrum mit 4 Standorten seit Herbst 2016 zertifiziert. Alle Standorte kooperieren eng miteinander, beispielsweise in gemeinsamen Tumorboards und bei der zentralen Tumordokumentation. Die beiden Standorte der Thoraxchirugie stehen darüber hinaus unter einer gemeinsamen Leitung, um eine gleich hohe Kompetenz und Erfahrung in diesem anspruchsvollen Bereich sicherzustellen.

Informationen zu Angeboten der Selbsthilfe (auch regionalen Gruppentreffen) des Bundesverbandes Selbsthilfe Lungenkrebs e.V. finden Sie hier:

www.bundesverband-selbsthilfe-lungenkrebs.de

Ansprechpartner / Kontakt

Leiter

Dr. med. Marc Hinterthaner
Leiter LTZ, Leiter Bereich Thoraxchirurgie
Telefon:
+49 (0)551-39-66008
Telefax:
+49 (0)551-39-10738
E-Mail:
marc.hinterthaner@med.uni-goettingen.de

stellvertretender Leiter

Dr. med. Tobias Overbeck
Oberarzt Hämatologie / Onkologie
Telefon:
0551-39-170574
E-Mail:
tobias.overbeck@med.uni-goettingen.de

Beisitzer

Dr. med. Wolfgang Körber
Chefarzt Standort 3 des LTZ: Abteilung für Pneumologie
Telefon:
+49 (0)551-5034-2451
Telefax:
+49 (0)551-5034-2452
E-Mail:
koerber@ekweende.de

Chefarzt Standort 3 des LTZ: Abteilung für Pneumologie,
Beatmungsmedizin/Schlaflabor des Evangelischen Krankenhauses Weende

Prof. Dr. med. Stefan Andreas
Sprecher und Leiter des Standortes Lungenfachklinik Immenhausen; Leiter Bereich Pneumologie (F&L) der UMG
Telefon:
+49 (0)5673-501-111
Telefax:
+49 (0)5673-501-101
E-Mail:
sandreas@lungenfachklinik-immenhausen.de

Zentrumskoordinator

Dr. Thomas Rohark
Koordinator des LTZ
Telefon:
+49 (0)551-39-66089
Telefax:
+49 (0)551-39-13066089
E-Mail:
thomas.rohark@med.uni-goettingen.de
Weitere Informationen / Links
Downloads