Interdisziplinäre Kurzzeitonkologie (IKO)

Die IKO (Interdisziplinäre Kurzzeitonkologie) besteht seit 1995 unter der Leitung der Klinik für Hämatologie und medizinische Onkologie als kooperative-interdiziplinäre, onkologische Tagesklinik. Die IKO ist damit eine der ältesten onkologischen Tageskliniken an einer Universitätsklinik in Deutschland.

Team der IKO

Patienten mit Erkrankungen aus dem gesamten Bereich der Hämatologie (Myelodysplasie, Akute Leukämie, malignes Lymphom, Chronische lymphatische Leukämie, multiples Myelom) und Onkologie (Mammakarzinom, Bronchialkarzinom, Nierenzellkarzinom, Keimzelltumor, ZNS-Tumor u.a.) werden ambulant im Rahmen des Gesamttherapiekonzeptes von insgesamt 5 verschiedenen Disziplinen (Hämatologie/Onkologie, Gastroenterologie, Gynäkologie, Allgemeinchirurgie und Urologie) behandelt.

Ziel ist eine optimale ambulante Versorgung von onkologischen Patienten insbesondere im Hinblick auf eine Verbesserung der Lebensqualität und patientenorientierte Durchführung aller Behandlungsabläufe. Individuelle ärztliche Betreuung und spezialisiertes Pflegepersonal mit langjähriger Erfahrung und regelmäßigen Fort- und Weiterbildungen garantieren größtmögliche Sicherheit für den Patienten.

Nach der ambulanten Therapie, welche neben der Chemotherapie auch Antikörpertherapien, Immuntherapien bzw. zielgerichtete Therapien und supportiv-palliative Therapien umfasst, können die Patienten wieder nach Hause in ihre vertraute häusliche Umgebung.

Durch die interdisziplinäre Zusammenarbeit auf der IKO sind sämtliche modernen diagnostischen Methoden, Therapien und Leistungen des Uniklinikums jederzeit verfügbar. Seit kurzem stehen auf der IKO auch zwei Überwachungsplätze für Phase I/II Studien zur Verfügung.

Für Patienten mit weit fortgeschrittenen Erkrankungen besteht jederzeit die Möglichkeit einer Anbindung an den ambulanten und stationären Palliativdienst. Eine psychoonkologische Betreuung steht für alle Patienten jederzeit zur Verfügung.

Therapieplätze

Pro Jahr werden auf der IKO über 1500 Patienten betreut und therapiert. Dazu stehen 26 Behandlungsplätze zur Verfügung. Viele Patienten werden im Rahmen von klinischen Studienprotokollen behandelt, dazu wird das Team der IKO von einer Study Nurses unterstützt. Die Dauer der jeweiligen Therapie kann stark variieren.

Termine

Montag bis Freitag 8:00-17:00 Uhr

Terminvergabe nur nach telefonischer Voranmeldung unter Telefon 0551-39-4488. In Notfällen und am Wochenende über den hämatologischen Dienst unter Telefon 0171-5668188.

Team

Die IKO steht unter der Leitung der Klinik für Hämatologie und Onkologie. Ein Team aus 2 Arzthelferinnen, 8 Krankenschwestern, 2 Krankenpflegern und 9 Ärzten, aus den 5 verschiedenen Abteilungen, sowie 2 Psychoonkologen stehen für die Betreuung der Patienten zur Verfügung.

Interdisziplinäres Konzept

Im interdisziplinär kooperativen Konzept arbeiten Kollegen aus sechs verschiedenen Kliniken zusammen:

Ansprechpartner / Kontakt
IKO (Interdisziplinäre Kurzzeitonkologie)
Telefon:
0551-39-4488
Telefax:
0551-39-4489
E-Mail:
iko@med.uni-goettingen.de
Ort:
Bettenhaus 2, Ebene 0
Margit Klingebiel
Stationsleitung IKO
Telefon:
0551-39-4488
Telefax:
0551-39-4489
E-Mail:
m.klingebiel@med.uni-goettingen.de
Downloads