Brustzentrum (BZ)

Sehr geehrte, liebe Patientin,

Im Brustzentrum der UMG betreuen wir Patientinnen mit gutartigen und malignen Erkrankungen der Brust in allen Stadien nach den aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen und Leitlinien: Vorsorge, detaillierte moderne Diagnostik, die individuell optimale Operation und Nachbehandlung ggf. mit Chemotherapie, Hormontherapie und/oder Bestrahlung bis zur Nachsorge werden dabei von der Frauenklinik koordiniert und mit den ärztlichen Kooperationspartnern interdisziplinär in der Tumorkonferenz für jede Patientin individuell geplant, mit der Patientin und Ihren Vertrauten eingehend besprochen und gemeinsam mit ihr umgesetzt.

Je nach Befund wird sich (in etwa 80%) die betroffene Brust bei der Operation kosmetisch schön erhalten lassen, ansonsten können wir in Kooperation mit dem plastischen Chirurgen einen operativen Brustaufbau anbieten.

Die ganzheitliche Betreuung von Körper und Seele ist uns sehr wichtig! Sie, Ihre persönlichen Fragen und Sorgen stehen im Mittelpunkt. Ärzte/innen, die speziell in der Onkologie weitergebildeten Pflegekräfte, die Brustschwester, die Psychoonkologinnen, Physiotherapeutinnen und Sozialarbeiter und die Mitglieder der Selbsthilfegruppen stehen Ihnen dabei im Zentrum jederzeit zur Seite.

Falls in Ihrer Familie gehäuft Krebserkrankungen aufgetreten sind, können Sie sich an unser „Zentrum für familiären Brust-und Eierstockkrebs“ wenden, wir werden Sie beraten, ggf testen und mit Ihnen ein Konzept zur intensivierten Vor-oder Nachsorge und zu Möglichkeiten der persönlichen Prävention erarbeiten.

Das Brustzentrum der UMG wurde wegen der hohen Leistungsqualität 2008 durch die Deutsche Krebsgesellschaft zertifiziert und stellt sich seither jährlich erfolgreich den Überprüfungen durch die Fachgutachter.

Wir betreiben intensive Forschung auf dem Gebiet der (Brust)Krebsentstehung und haben erfolgreich an der Entwicklung neuer Therapieansätze mitgewirkt.
Wir sind Zentrum im Konsortium familiärer Brust-und Eierstockkrebs und werden als solches von der Deutschen Krebshilfe gefördert.

Sehr geehrte, liebe Patientin, meine Mitarbeiter/innen im Brustzentrum und ich werden Ihnen beistehen!

Ihr

OA Dr. Martin Hellriegel
Kommissarischer Klinikdirektor


Weitere Informationen, z.B. zu unseren Spezialsprechstunden, zu Präventionsmaßnahmen und Behandlungsmöglichkeiten in der fortgeschrittenen und metastasierten Situation entnehmen Sie bitte der Homepage: http://www.frauenklinik.med.uni-goettingen.de/